Senologie & Ästhetische Chirurgie, Brustgesundheit / Brustzentrum Wesel - zertifiziert

Das Brustzentrum - ein Netzwerk von Ärzten und Fachkräften

Im Brustzentrum und in der Klinik für Senologie & Ästhetische Chirurgie am Marien-Hospital Wesel beschäftigt sich ein ganzes Team von Experten ausschließlich mit Erkrankungen der Brust. Erhaltung und Wiederherstellung des Wohlbefindens und der Gesundheit unserer Patientinnen ist das Ziel unserer Arbeit. Wir bieten jeder Patientin ein sicheres Netz von Fachkräften, das sie bei Brusterkrankungen mit der bestmöglichen Kompetenz, leitliniengerecht aber auch individuell, ganzheitlich und umfassend betreut. Neben der fachlichen Kompetenz legen wir großen Wert auf eine persönliche Betreuung und ein vertrauensvolles, menschliches Miteinander. Dafür setzen wir alle unser ganzes Wissen und unsere Erfahrung ein.

Das Brustzentrum am Marien-Hospital ist von der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKzert) zertifiziert. Mit Ihren Frauen- und Hausärzten sowie zahlreichen Kooperationspartnern arbeiten wir eng und intensiv zusammen, damit Sie optimal betreut sind. Unsere Behandlungsangebote umfassen neben der Schulmedizin auch wissenschaftlich evaluierte naturheilkundliche Verfahren.

weiterlesen

Zusammen für Ihre Behandlung:

  • Spezialisten für Brusterkrankungen/Senologen
  • Spezialisten für Krebsmedizin und internistische Onkologen
  • Radiologen
  • Niedergelassene Frauenärzte
  • Pathologen
  • Strahlentherapeuten
  • Plastische Chirurgen
  • Psychoonkologen
  • Breast Care Nurses
  • Onkologische Fachpflegekräfte
  • Physiotherapeuten
  • Sport- und Bewegungstherapeuten
  • Ernährungsberater
  • Sozialdienst
  • Selbsthilfegruppen
  • Sanitätshäuser
  • Perückenhersteller

Aktiv gegen Krebs - ein neues Kursangebot

Ganzkörpertraining für an Brustkrebs erkrankte Frauen

Die Kurse finden immer dienstags 10:30-11:30 Uhr + freitags 11:00-12:00 Uhr statt.

Das spezielle Ganzkörpertraining wurde in Kooperation mit den Trainern von clever fit und den Ärzten des Brustzentrums am Marien-Hospital Wesel entwickelt.
Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, erhalten im Sekretariat des Brustzentrums einen Gutschein für 4 x kostenloses Training.

Weitere Informationen finden Sie hier.

0281 104-1550 brustzentrum.mhw(at)prohomine.de

Selbstfürsorge-Training

ein neues Angebot für Frauen mit Brustkrebs am Marien-Hospital

Das Selbstfürsorge-Training findet einmal wöchentlich donnerstags von 10:00 – 13:00 Uhr im Haus der Gesundheit statt und umfasst insgesamt 24 Stunden. Kombiniert werden sportliche Aktivitäten, Entspannungsverfahren und spezielle Informationen.

Das Angebot ist kostenfrei und findet in der Regel nach Abschluss der Chemo- und Bestrahlungstherapie im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital statt.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Haus der Gesundheit
Pastor-Janßen Straße 2
46483 Wesel

Die Hygienemaßnahmen werden an die jeweilige Infektionslage angepasst. Für das erste Treffen gilt: 2-fach geimpft, genesen oder mit negativem Schnelltest.

0281 104-61262 oder -1550

Offensive Brustgesundheit

Wir machen Sie fit!

Das Brustzentrum am Marien-Hospital startet auch 2022 wieder die „Offensive Brustgesundheit“. Unter dem Motto „Wir machen Sie fit!“ gibt es Aktionen und Veranstaltungen zu Vorsorge, Früherkennung und Gesundheitstraining, um das Bewusstsein für die Brustgesundheit zu schärfen. Zum diesjährigen Programm gehören die Informationreihe mamma-café, die Kunst-Workshops, die Mutmachsprechstunde und der Männerstammtisch und die Whats-App Gruppe für Männer, deren Frauen an Brustkrebs erkrankt sind.

0281 104-1550 sekretariat.senologie.mhw(at)prohomine.de

mamma-café

Austausch, Informationen, Beratung

Ein Brustkrebsforum für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Einfach vorbeikommen, donnerstags zwischen 16:30 und 18:00 Uhr. Für Sie haben wir unser mamma-café eingerichtet! In mehrwöchigem Rhythmus halten Experten Vorträge zu ausgewählten Themen. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen. Wir sind für Sie da und möchten Sie unterstützen! Wir laden Sie herzlich ein, unser mamma-café zu besuchen und freuen uns auf Sie! Hier geht's zum Programm.
Veranstaltungsort: Haus der Gesundheit, Konferenzraum 2. Etage, Pastor-Janßen-Str. 2 46483 Wesel

Die Veranstaltungen am finden unter Einhaltung der aktuellen RKI-Vorgaben statt. Dies bedeutet, die Teilnehmer/Innen müssen Mundschutz tragen und entweder durchgeimpft, genesen oder getestet sein.

0281 104-61210 sekretariat.senologie.mhw(at)prohomine.de

Kunsttherapie

Kunsttherapeutischer Workshop für Frauen mit Brustkrebs

Neue Termine ab 2023

Das Angebot findet unter Einhaltung der üblichen Schutzmaßnahmen (Abstand, Mundschutz, Hände desinfizieren) von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr im Haus der Gesundheit in Wesel statt.
Anmeldung per E-Mail oder Telefon.

0281 104-61262 lisa.quick(at)prohomine.de

Mutmachsprechstunde

Sprechstunde für Frauen mit Brustkrebs

Austauschen - Fragen - Mut schöpfen!

Angelika Sanders und Nadine Schawinsky waren selbst betroffen und berichten von Ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und geben Ihnen Mut.
Kontakt für ein persönliches Gespräch über Lisa Quick, Breast Care Nurse, möglich.

Zurzeit sind nur telefonische Gespräche möglich.

0281 104-61262 lisa.quick(at)prohomine.de

Mutmachsprechstunde

Stammtisch und WhatsApp-Gruppe für Männer,

deren Frauen an Brustkrebs erkrankt sind.

Viele Fragen bewegen Partner von Frauen mit Brustkrebs, wie medizinische Fragen zu Therapien und Befunden, aber auch Fragen zur Sexualität: Wie kann ich meine Frau während einer Chemotherapie unterstützen? Wie gehen wir miteinander um? Was kann ich für mich selber tun?

In lockerer Atmosphäre wollen wir Sie ermutigen, Fragen zu stellen, Anregungen aufzunehmen und sich auszutauschen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine, WhatsApp-Gruppe und Kontakt
 

0281 104-1550 akbar.ferdosi(at)prohomine.de

MammaCare Methode

Eigene Vorsorge rettet Leben

Wir üben Sie in der Selbstuntersuchung der weiblichen Brust auf Knoten nach der MammaCare-Methode. Diese wurde in den USA entwickelt, um Frauen gezielt in der Selbstuntersuchung der weiblichen Brust anzuleiten, da 80–95 % aller Brustknoten zuerst durch die Frauen selbst entdeckt werden. In kleinen Gruppen (maximal 4 Frauen) erlernen die Teilnehmerinnen auffällige Veränderungen zu erkennen. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Behandlungsangebote.

Zurzeit finden keine Kurse statt.

0281 105-1550 sekretariat.senologie.mhw(at)prohomine.de

MammaCare

Das Magazin - Aktiv gegen Krebs

Offensive Brustgesundheit

Seit der Corona-Pandemie ist alles anders. Auch unser Brustkebsinformationstag, der traditionell am ersten Sonntag im November veranstaltet wird, kann nicht in gewohnter Form stattfinden. Deshalb hatten wir entschieden, diese Zeitschrift herauszugegeben. Sie gibt Ihnen wert­volle Informationen rund um die Behandlung von Brustkrebs und enthält viele Gesundheitstipps, um dauerhaft möglichst fit und gesund zu bleiben.

Schauen Sie rein!

Bereits ausgebucht! Wir bemühen uns um einen Zusatztermin. Screening-Tag der Hals- und Bauchschlagader bei clever fit Wesel

Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie setzt sich seit langem für das Ultraschall-Screening als Präventionsmaßnahme von Gefäßerkrankungen ein. Die Gefäßchirurgische Klinik des Marien-Hospitals Wesel unterstützt diese Initiative und bietet im Fitnessstudio clever fit Wesel (Schepersweg 73) am 3. Dezember 2022 von 9:30 - 13:30 Uhr einen Risiko-Check sowohl der Hals- als auch der Bauchschlagader an. Besucher können nicht nur die Gelegenheit zur Vorsorgeuntersuchung nutzen, sondern auch im…

03.12.2022, 09:30 Uhr clever fit Wesel, Schepersweg 73, 46485 Wesel Marien-Hospital Wesel öffentlich

pAVK-Selbsthilfegruppe am Marien-Hospital

Die neue Selbsthilfegruppe ist für Menschen mit der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, kurz pAVK. Diese Durchblutungsstörungen in den Beinen wird auch als „Schaufenster-Krankheit“ bezeichnet.

Fachlich begleitet wird die Gruppe von Dr. Jürgen Hinkelmann, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und zertifizierter Wundmanager.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie die Corona-Regelungen für den Zutritt zum Krankenhaus.

 

07.12.2022, 18:00 Uhr Konferenzraum Kinderklinik im Marien-Hospital Wesel Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Online via TEAMS: Informationsabende für werdende Eltern

Online-Vorträge mit Fragerunden & Tipps

Jeden 2. Donnerstag im Monat bieten wir Online-Informationsabende für werdende Eltern an (ausgenommen Feiertage). Beginn: 18 Uhr. Wir möchten Sie gut informieren, auf die Geburt vorbereiten und sind offen für Ihre Fragen. Eine 360 Grad-Panoramaansicht und Bilder des Kreißsaals finden Sie übrigens auf unserer Hompage: prohomine.de/marien-hospital-wesel/kliniken-fachbereiche/frauenheilkunde-geburtshilfe/

08.12.2022, 18:00 Uhr Online via TEAMS Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Telefon-Sprechstunde der Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie mit Dr. Bludau

Direkter Draht zum Chefarzt: Priv.-Doz. Dr. med. Marc Bludau MHBA, FEBS, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie, Leiter des Darmzentrums unterer Niederrhein am Marien-Hospital, hält am Mittwoch, 14. Dezember 2022, 16:00 bis 17:30 Uhr, eine Telefonsprechstunde für alle Interessierten. Dr. Bludau ist unter Tel.: 0281 104-60016 erreichbar.

14.12.2022, 16:00 Uhr per Telefon Marien-Hospital Wesel Öffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

Geringeres Risiko für Patienten: Kardiologie reparierte erstmals eine Herzklappe ohne Operation

Es war ein besonderer Tag in der Kardiologie des Marien-Hospitals: Dort wurde nun erstmals eine defekte Mitralklappe nicht-operativ repariert. Die Klappe – das „Einlassventil“ der linken Herzkammer – wurde mit einem Spezialclip „getackert“ und so wieder geschlossen.

Spezial-Katheter bei Lungenembolie: Patient aus dem Marien-Hospital ist EU-weit erster Studienteilnehmer

Ein roter Luftballon mit der Aufschrift „Peerless Case“ („einzigartiger Fall“) steht für einen besonderen Moment in der Klinik für Kardiologie / Angiologie des Marien-Hospitals. Sie hat EU-weit den ersten Patienten in eine Studie zu einem innovativen Verfahren bei Lungenembolie eingeschlossen.

Philippinische und indische Pflegekräfte verstärken die Teams in der pro homine

Die demografische Entwicklung zeigt, dass die pro homine trotz ihrer über 300 Ausbildungsplätze in der Pflege zusätzliche personelle Unterstützung benötigt. Deshalb werden philippinische, indische und indonesische Pflegekräfte angeworben. Die ersten von ihnen haben ihren Dienst aufgenommen.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN