Aktuelle Studien zu Tumoren des Magen-Darm-Traktes

  • Fire-4 ( EutraCT- Nummer: 2014-003787-21)

    Fire 4
    = Randomisierte Phase III-Studie mit zwei Armen in der Erstlinientherapie und zwei Armen in der Drittlinientherapie

    Ab 07/2021 Einschluss in Teil 2 der Studie:
    Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten.

    FIRE-4 (uni-muenchen.de)

    Zielkriterien:

    1. Primäres Zielkriterium:

    Prospektive Untersuchung des Gesamtüberlebens ab Randomisation in Drittlinientherapie (OS3) unter einer Cetuximab-Reexposition gegenüber einer anti- EGFR freien Therapie bei Patienten, welche auf eine Erstlinientherapie mit Cetuximab in Kombination mit FOLFIRI oder FOLFOX oder FOLFOXIRI mit CR oder PR ohne festgelegte Mindestdauer oder SD > 6 Monate angesprochen haben.

    2. Sekundäre Studienziele:

    • Ansprechrate ORR1, 2 und 3 (Evaluation von ORR1 und ORR2 nur dann, wenn der Studieneinschluss bereits im Teil 1 der Studie erfolgte)
    • Gesamtüberleben (OS1) ab Randomisation in Erstlinientherapie (Evaluation nur dann, wenn der Studieneinschluss bereits im Teil 1 der Studie erfolgte
    • Progressions-freie Zeit PFS1, 2 und 3 (Evaluation von PFS1 und PFS2 nur dann, wenn der Studieneinschluss bereits im Teil 1 der Studie erfolgte)
    • Untersuchung der frühen Tumorreduktion („early tumor shrinkage“) und der Remissionstiefe in Erst- und Drittlinientherapie
    • Untersuchung von molekularen Biomarkern zur Prädiktion von Sensitivität und sekundärer Resistenz einer anti-EGFR Therapie mit Cetuximab (inklusive Tumorbiopsien und Flüssigbiopsien aus Blutproben
    • Prospektive Validierung eines Biomarker Scores (AREG/EREG)
    • Prospektive Analyse des Tumormarkerverlaufs (CEA und CA 19-9)
    • Erfassung der Sicherheit und Verträglichkeit (NCI-CTCAE Version 4.03 Kriterien) der Erstlinien- und Drittlinientherapie
  • Ramiris (Eutra- CT. Nummer: 2015-005171-24)

    Ramiris
    =
    Randomisierte, multizentrische Phase II/III Studie

    Ramucirumab plus Irinotecan/Leucovorin/5-FU versus Ramucirumab plus Paclitaxel bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs, die nicht auf eine palliative Chemotherapie (Erstlinientherapie) ansprachen.

    Studienkoordination:

     

    Zielkriterien:

    Primärer Endpunkt:
    Gesamtüberleben (OS) und Objektive Gesamtansprechrate (ORR)

    Sekundäre Endpunkte des Phase III-Teils:
    Effektivität der Behandlung bezüglich Rate der Krankheitskontrolle (Disease Control Rate DCR; CR, PR, SD) und progressfreiem Überleben (PFS) Lebensqualität während der Behandlung und des Follow-up (bis d30 nach EOT) und/oder bis Progress oder Start einer neuen antitumoralen Therapie.
    Sicherheit (gemäß NCI-CTCAE V 4.03) und Toleranz der Therapie

  • 5 FUPro

    5FUPro
    =
    nichtinterventionelle Studie Beobachtungsstudie

    Im Rahmen dieses Projekts wird mittels einer mobilen, browserfähigen Applikation die Symptomlast von Patienten mit kolorektalem Karzinom unter Fluorouracil-Therapie einmal wöchentlich über zwölf Wochen erhoben.

    Dabei bewerten die Patienten selbst den Schweregrad und die Häufigkeit der Symptomlast sowie die Interferenz der Symptomlast mit ihrer täglichen Aktivität (sogenannte patientenberichtete Endpunkte).

    Auf Basis der erhobenen Symptomlast werden pharmakometrische Modelle erstellt, die den zeitlichen Verlauf der Symptomlast beschreiben. Durch gleichzeitige Erhebung der Patientencharakteristika einschließlich der individuellen Therapie und deren Einbeziehung als potentielle Einflussfaktoren auf die Symptomlast sollen prädiktive Modelle entwickelt werden, die Vorhersagen für individuelle Patienten erlauben.

    Klinische Pharmazie - Pharmazeutisches Institut — Fachgruppe Pharmazie (klinische-pharmazie.info

    Zielkriterien:

    Ziel des Projekts ist es, mithilfe der erhobenen PRO-CTCAE-Daten pharmakometrische Modelle zu entwickeln, die den zeitlichen Verlauf der Symptomlast für relevante Symptome beschreiben sowie Vorhersagen über deren Schweregrad, Häufigkeit und Interferenz mit täglichen Aktivitäten beim individuellen Patienten erlauben. Diese Modelle sollen als Basis zur Optimierung der Tumor- und Supportivtherapie dienen.

  • Wayfinder-R MX39897 (Eutra CT. Nummer)

    Wayfind-R MX39897
    =
     Ein Register zur Erfassung von Charakteristika und Outcomes von Patienten mit soliden Tumoren, die mit einem Next-Generation- Sequencing verfahren untersucht wurden.

    Es handelt sich um ein nicht-interventionelles, prospektives, multinationales und multizentrisches Register für solide Tumorerkrankungen, dass der Beobachtung dient. Eingeschlossen werden Patienten mit jeder Art von soliden Tumoren, bei denen nicht mehr als drei Monate vor dem Einschreibedatum ein NGS-Test durchgeführt wurde.
    The Roche Global WAYFIND-R Study Management Team

    Zielkriterien:

    Bereitstellung einer Plattform zur Unterstützung der Konzeption und Durchführung von klinischer und epidemiologischer Forschung.

    • Erfassung von Daten, die Informationen zu zukünftigen Studiendesigns liefern und die Identifizierung potenzieller Studienpopulationen ermöglichen können.
    • Bereitstellung einer Ressource zur Identifizierung, Entwicklung und Qualifizierung von Biomarkern, neuartigen Bewertungsinstrumenten und klinischen Endpunkten.
    • Bereitstellung einer Ressource zur Unterstützung der Durchführung von Disease-Modelling Studien

    Entwicklung einer Plattform zur Evidenzgenerierung zum besseren Verständnis von Health Outcomes und Krebsversorgungsprozessen.

    • Bereitstellung der Ressource, die darüber informiert, wie Instrumente für Präzisionsmedizin verwendet werden und wie diese die Patientenversorgung in der täglichen Praxis beeinflussen.
    • Bereitstellung einer Ressource zur Evidenzgenerierung, die klinische, regulatorische und Access-bezogene Entscheidungsfindungen unterstützen kann.
    • Bereitstellung einer Ressource zur Identifizierung und Bewertung klinischer Praktiken, welche die Gesundheitsversorgung von Betroffenen verbessern können.

    Charakterisierung der Behandlungen und des klinischen Verlaufs von Patienten mit soliden Tumoren, bei denen eine NGS-Testung durchgeführt wurde

    • Erfassung von Daten, die die Krankengeschichte von Patienten beschreiben, bei denen eine NGS-Testung erfolgte.
    • Erfassung von Daten, die dazu beitragen können, die komplexe genomische Landschaft zu identifizieren, die die Diagnose und Prognose von soliden Tumoren beeinflusst, und das Verständnis der zugrundeliegenden biologischen Signalwege zu vertiefen.
    • Erfassung von Daten, die dazu beitragen können, Subpopulationen zu identifizieren, die am besten von der Präzisionsmedizin profitieren können.

    Einschlusskriterien

    • Der Patient ist volljährig.
    • Der Patient weist zum Zeitpunkt der Aufnahme in das Register (Datum der Unterzeichnung der Patienteninformation und Einwilligungserklärung) einen soliden Tumor auf.
    • Bei dem Patienten wurde nicht länger als 3 Monate vor dem Datum der Aufnahme in das Register ein NGS-Test durchgeführt, unabhängig vom Testergebnissen
    • Von dem Patienten oder dem gesetzlichen Vertreter wurde gemäß den örtlichen Bestimmungen eine Einwilligung eingeholt.
  • ADVANCE

    = einarmige, multizentrische, offene Phase II Studie

    Es handelt sich um eine einarmige, offene klinische Studie der Phase II zur Behandlung mit Atezolizumab und Derazantinib bei Patienten mit fortgeschrittenem intrahepatischen Cholangiokarzinom, das molekulare FGFR2 Alterationen aufweist.

    Projektmanagement: info(at)ikf-khnw.de

    Zielkriterien

    Ziel dieser Phase-II-Studie ist es, die Sicherheit und Anti-Tumor- Wirksamkeit der Kombination von Atezolizumab und Derazantinib bei Patienten mit fortgeschrittenem intrahepatischem Cholangiokarzinom zu untersuchen mit der Objektiven Ansprechrate als primärem Endpunkt.

    Primäres Zielkriterium

    • Beurteilung der Wirksamkeit anhand der Objektiven Ansprechrate nach 9 Monaten Studien Behandlung gemäß RECIST 1.1- Kriterien.

    Sekundäre Zielkriterien

    • Beurteilung der Sicherheit
    • Weitere Beurteilung der Wirksamkeit
    • Progressionsfreie Überlebensrate nach 6,8 und 10 Monaten
    • Zeit von der ersten Verabreichung bis zum Datum der ersten objektiven Progression oder des Todes
    • Explorative Biomarker Zielsetzung

    Einschlusskriterien

    • Histologisch dokumentierte Diagnose eines nicht respektablen iCCA mit positiv bestätigter FGFR2-Fusion mittels NGS-Analyse
    • ECOG<2, Lebenserwartung von mindestens 12 Wochen

Studienbüro

Prof. Dr. med. Henning Schulze-Bergkamen

Principal Investigator

Chefarzt Gastroenterologie, Hämatologie, Onkologie, Diabetologie, Rheumatologie, Palliativmedizin

0281 104-1140 Henning.Schulze-Bergkamen(at)prohomine.de

Melanie Reyers

Teamleitung

0281 104-61115 Melanie.Reyers(at)prohomine.de

Ute Altmann

Ansprechpartner

0281 104-61114 Ute.Altmann(at)prohomine.de

Jeanette Ernsting

Ansprechpartner

0281 104-61264 Jeanette.Ernsting(at)prohomine.de