Gefäßzentrum Niederrhein

Das Kompetenz- und Versorgungszentrum für Herz-, Lungen- und Gefäßerkrankungen

Herz-, Lungen- und Gefäßkrankheiten sind die häufigsten Todesursachen und führen zudem zu einer erheblichen Belastung im Alltag. Häufig weisen Herz-, Lungen- und Gefäßpatienten auch eine Vielzahl von weiteren Begleiterkrankungen auf. Die ausgiebige und komplexe Diagnostik erfordert eine fachgebietsübergreifende Kooperation spezialisierter Fachärzte.

weiterlesen

Im Herz-, Lungen- und Gefäßzentrum am Marien-Hospital Wesel arbeitet daher die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie intensiv mit der Klinik für Gefäßchirurgie zusammen. In regelmäßigen Treffen wird die optimale Behandlung für jeden Patienten individuell festgelegt (Medikamente, Katheter, Operation) und bei Bedarf weitere Fachärzte hinzugezogen. Eng ist auch die Einbindung der niedergelassenen Ärzte und ambulanten Pflegedienste.

    Das Zentrum

  • Das Zentrum - ein Netzwerk von Ärzten und Fachkräften

    Gebündelte Kompetenz für eine zielgerichtete und individuelle Patientenversorgung: Dies gewährleisten die medizinischen Zentren des Marien-Hospitals. Hier werden sämtliche Leistungen in Medizin, Pflege, Beratung und Betreuung, die für die Behandlung erforderlich sind, zusammengefasst und koordiniert. Die Patienten profitieren von schnellerer Diagnosestellung und fachübergreifendem Know-how.

    An diesem umfassenden Netzwerk sind nicht nur Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und die Abteilung Sozialdienst und Pflegeberatung beteiligt, sondern auch die ambulanten Praxen in unserem Medizinischen Versorgungs-Zentrum und niedergelassene Ärzte.

  • Wir behandeln im Herz- und Gefäßzentrum
    • Angina pectoris, Herzinfarkte und Herzschwäche (Herzinsuffizienz), Herzrhythmusstörungen und Herzklappenerkrankungen, Entzündungen des Herzmuskels sowie den Bluthochdruck
    • Chronische Lungenerkrankungen wie Asthma, chronische Bronchitis (COPD), Lungenkrebs
    • Verengungen der Halsschlagadern zur Verhinderung von Schlaganfällen
    • Schaufensterkrankheit ( pAVK) mit belastungsabhängigen Beinschmerzen
    • nicht heilende Wunden oder Geschwüre im Fuß- oder Unterschenkelbereich aufgrund einer Erkrankung von Venen oder Schlagadern
    • Erweiterung (Aneurysma) der Bauchschlagader, Kniekehlenschlagader und anderer Schlagadern
    • Krampfadern (Varizen) und das „offene Bein“
  • Unsere Therapieleistungen des Herz- und Gefäßzentrums
    • Beseitigung von Engstellen an den Herzkranzgefäßen durch Ballonaufdehnung und Stentimplantation
    • Medikamentöse und Katheterbehandlung (Ablation) von Herzrhythmusstörungen und des Bluthochdruckes
    • Lungenspiegelung, Probenentnahme, Lungenultraschall
    • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
    • Behandlung von Engstellen in der Halsschlagader (Stent, Operation)
    • Beseitigung von Aortenaneurysmen durch die Implantation von Endoprothesen in Brust- und Bauchraum
    • Interventionelle Behandlung von Gefäßverengungen der Bein-, Bauch- und Nierengefäße
    • Periphere Bypasschirurgie (besondere Expertise in der Rekonstruktion von Fußgefäßen)
    • Behandlung chronischer nicht heilender Wunden (Ulcus cruris, diabetisches Fußsyndrom) durch zertifizierte Wundmanager
    • Gesamtes Spektrum der modernen Wundbehandlung einschließlich plastischer Deckungsverfahren
  • Beteiligte Fachkliniken im Zentrum

    Kliniken Marien-Hospital Wesel:

    Klinik für Gefäßchirurgie
    Dr. med. Jürgen Hinkelmann
    Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, Leiter des Herz- und Gefäßzentrums

    Klinik für Kardiologie, Angiologie, Pneumologie und Intensivmedizin
    Prof. Dr. med. Christiane Tiefenbacher
    Chefärztin der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie

14. + 15. Dezember 2023 - Advent am St. Willibrord-Spital

Am 14. + 15. Dezember 2023 von 13:00 - 16:30 Uhr findet der Verkauf von Glühwein und Waffeln für je 1,- Euro auf dem Vorplatz vom St. Willibrord-Spital statt.

Der Erlös geht an das Projekt Johanniter-Sternstunden.

14.12.2023, 13:00 Uhr St. Willibrord-Spital, Willibrordstraße 9, 46446 Emmerich am Rhein St. Willibrord-Spital Öffentlich

Online via TEAMS: Informationsabende für werdende Eltern

Online-Vorträge mit Fragerunden & Tipps

Jeden 2. Donnerstag im Monat bieten wir Online-Informationsabende für werdende Eltern an (ausgenommen Feiertage). Beginn: 18 Uhr. Wir möchten Sie gut informieren, auf die Geburt vorbereiten und sind offen für Ihre Fragen. Eine 360 Grad-Panoramaansicht und Bilder des Kreißsaals finden Sie übrigens auf unserer Hompage: prohomine.de/marien-hospital-wesel/kliniken-fachbereiche/frauenheilkunde-geburtshilfe/

14.12.2023, 18:00 Uhr Online via TEAMS Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Lebensbedrohliche Notfälle – was tun? (Erste-Hilfe-Maßnahmen)

Aus unserer Veranstaltungsreihe Medizin & Sport:

„Lebensbedrohliche Notfälle – was tun?" mit Dr. med. Marc Achilles, D.E.S.A., Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Marien-Hospital Wesel

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung erwünscht, gerne unter Tel.: 0281 31936-720

19.12.2023, 18:00 Uhr clever fit, Schepersweg 73, 46485 Wesel Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Offene Stoma-Sprechstunde - Schwerpunkt „Wir machen Mut“

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

20.12.2023, 15:00 Uhr Gebäude A, 5. Obergeschoss, in den Räumlichkeiten der Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie (Chefarzt Dr. M. Bludau) Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Beratung zum Thema Vorsorgevollmacht

Beratung zum Thema Vorsorgevollmacht - Für alle Fälle vorgesorgt!

Die MitarbeiterInnen der Betreuungsbehörde der Stadt Wesel beraten Interessierte zum Thema Vorsorgevollmacht.

Dies Angebot richtet sich an PatientInnen und Angehörige, Interessierte sowie an alle MitarbeiterInnen der pro homine.

Bei Bedarf kann eine Beglaubigung der Vorsorgevollmacht durch die MitarbeiterInnen der Betreuungsbehörde vor Ort vorgenommen werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort: Raum B-314 /…

20.12.2023, 16:00 Uhr Tagesklinik der Geriatrie (3. Etage) Marien-Hospital Wesel Öffentlich

pAVK-Selbsthilfegruppe am Marien-Hospital

Die neue Selbsthilfegruppe ist für Menschen mit der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit, kurz pAVK. Diese Durchblutungsstörungen in den Beinen wird auch als „Schaufenster-Krankheit“ bezeichnet.

Fachlich begleitet wird die Gruppe von Dr. Jürgen Hinkelmann, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und zertifizierter Wundmanager.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

20.12.2023, 18:00 Uhr Konferenzraum 2. OG im Haus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Str. 2 in Wesel Haus der Gesundheit Wesel Öffentlich

Informationsabend: Verschlusssache pAVK

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ist eine Form der Arteriosklerose, was übersetzt Schlagaderverhärtung bedeutet. Was genau man tun kann, erläutert Dr. Jürgen Hinkelmann, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie am Marien-Hospital.

25.01.2024, 18:00 Uhr Stadthaus Rheinberg, Kirchplatz 10 Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Informationsabend: Asthma bronchiale im Kindesalter

Das Asthma bronchiale gehört mit einer Häufigkeit von ca. 5 Prozent zu den häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter. Heutzutage stehen sehr gute Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung – insbesondere für das schwere Asthma haben sich die Optionen deutlich erweitert. Darüber informiert Dr. Cordula Koerner-Rettberg, Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Marien-Hospital.

05.03.2024, 18:00 Uhr Rathaus Xanten, Karthaus 2 Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Männerstammtisch für Partner von Frauen mit Brustkrebs

Männer, deren Partnerin an Brustkrebs erkrankt ist, bietet das Brustzentrum vierteljährlich eine Gesprächsrunde an. In dieser Runde können sich die Teilnehmer in Ruhe über Details der medizinischen Behandlungsmaßnahmen sowie über den Umgang mit den Ängsten ihrer Frauen austauschen. Gesprochen wird auch über eigene Betroffenheit und Wege, damit zurecht zu kommen.

09.04.2024, 19:00 Uhr Senologische Ambulanz (Chefarzt-Büro), 1. Etage Marien-Hospital Wesel Öffentlich

Männerstammtisch für Partner von Frauen mit Brustkrebs

Männer, deren Partnerin an Brustkrebs erkrankt ist, bietet das Brustzentrum vierteljährlich eine Gesprächsrunde an. In dieser Runde können sich die Teilnehmer in Ruhe über Details der medizinischen Behandlungsmaßnahmen sowie über den Umgang mit den Ängsten ihrer Frauen austauschen. Gesprochen wird auch über eigene Betroffenheit und Wege, damit zurecht zu kommen.

10.12.2024, 19:00 Uhr Senologische Ambulanz (Chefarzt-Büro), 1. Etage Marien-Hospital Wesel Öffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

Stadt Wesel zeichnet ehrenamtlich Seelsorgende des Marien-Hospitals aus

Mit dem alljährlichen Ehrenamtspreis der Stadt Wesel werden seit 2013 Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. In diesem Jahr sind die seelsorglichen Begleiterinnen und Begleiter im Marien-Hospital unter den Preisträgern.

Verlegung der Kinderarzt-Praxis Rees in einen Neubau

Die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin des MVZ am Standort Rees steht vor einem Umzug innerhalb des Stadtgebiets. Derzeit entsteht an der Straße Zum alten Schulhof ein Wohn- und Geschäftshaus, für das ein langfristiger Mietvertrag ab 2025 geschlossen wurde.

KJPP erweitert therapeutisches Angebot

Die KJPP schließt eine Lücke in der Region und bietet ab sofort eine integrative Multi-Familientherapie an. Das Angebot für Kinder ab vier Jahren und deren Eltern ist erstmalig inklusiv ausgerichtet.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN