Kinder- und Jugendmedizin

In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Marien-Hospitals wird das gesamte Spektrum des Fachgebietes praktiziert – für Früh- und Neugeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche, in Einzelfällen sogar für junge Erwachsene. Dies geschieht in einem im Oktober 2004 bezogenen, hoch modernen und freundlichen Neubau, der Platz für 58 Patienten bietet (und zumeist auch für deren Angehörige, siehe Begleitpersonen). Unsere Klinik ist Anlaufstelle für Kinder mit akuten und chronischen Erkrankungen jeder Art. Neben der allgemeinen Kinderheilkunde haben wir uns auf einige Bereiche ganz besonders spezialisiert. Hierzu finden Sie weiterführende Links auf dieser Seite.

weiterlesen

Schnelle, schonende Diagnostik

In jedem Falle legen wir großen Wert auf genaue, schnelle, aber auch schonende Diagnostik und wissenschaftlich begründete Behandlungsmethoden. Dies geschieht in enger Absprache mit den Eltern. Wir verstehen uns als ein Team aus Spezialisten für verschiedene Bereiche der Kinderheilkunde, die in der Betreuung jedes Patienten jeweils nach den gegebenen Erfordernissen zusammenarbeiten, um eine umfassende und ganzheitliche Betreuung zu ermöglichen. Dazu arbeiten wir eng auch mit weiteren Abteilungen des Marien-Hospitals und kooperierender Kliniken zusammen (Geburtshilfe, Allgemein- und Kinderchirurgie, Unfallchirurgie, Röntgendiagnostik, Spezialfächer der Inneren Medizin usw.). 

Bei chronisch kranken Kindern und Erkrankungen mit psychischem Hintergrund legen wir Wert auf frühzeitige Einbindung einer psychologischen und heilpädagogischen Betreuung, gegebenenfalls mit entsprechender ambulanter Weiterbetreuung über unser Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) und die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF).

Über den stationären Krankhausbereich hinaus bestehen für unsere Schwerpunktgebiete Spezialsprechstunden, in denen Sie Ihr Kind auf Überweisung ambulant vorstellen können. Hier besteht auch die Möglichkeit, Kinder nach Entlassung aus stationärer Behandlung kompetent vom selben Team weiterbetreuen zu lassen. Auch diese Ambulanzen finden Sie in der Kinderklinik.

Forschungsinstitut

Für unsere speziellen Aktivitäten zu Asthma und Allergien ist der Kinderklinik eigens ein Forschungsinstitut angegliedert. Hinzu kommt der Verein ATMELOS, der ambulante Schulungen für asthmakranke Kinder und Jugendliche und deren Familien anbietet.
Für die stationäre Behandlung und Betreuung unserer Patienten stehen elf Ärztinnen und Ärzte, 60 Kinderkrankenschwestern und Kinderkrankenpfleger sowie zahlreiche weitere Mitarbeiter zur Verfügung, darunter Heilpädagogen, Psychologen, Erzieherinnen, Krankengymnasten, Diätassistentinnen u.v.a.

Die Chefärztin der Klinik besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für die Kinderheilkunde (sowie für die Allergologie und die Kinderpneumologie, s. Asthma, Allergien, Lungenerkrankungen).

In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Niederrhein Wesel (BZNW), welches unserer Klinik angeschlossen ist, bieten wir die Ausbildung u.a. zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin / zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger an.

 

Focus-Liste:

Chefärztin Prof. Dr. med. Monika Gappa zählt seit Jahren zu den 1500 Top-Medizinern Deutschlands

 

Prof. Dr. Monika Gappa gehört zu den 1500 Top-Medizinern in Deutschland. Die Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin schaffte es auf die Ärztelisten 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 des Magazins Focus – und das jeweils gleich doppelt. Sie wird dort als ausgewiesene Expertin sowohl für Allergien als auch für Asthma geführt. Die ausgewählten Spezialisten wurden von Mediziner-Kollegen und Patienten empfohlen, in beiden Kategorien wurde Prof. Gappa häufig genannt. Außerdem flossen Behandlungs- und Leistungsspektrum, Spezialisierungen, Studien und Publikationen in die Bewertung mit ein.

Die Auszeichnung zeigt, dass die Weseler Kinderklinik am Rande des Ruhrgebiets eine Medizin mit hohem Anspruch betreibt. Dafür sorgt ein eingespieltes Team von Fachärzten und Spezialisten. Jede Familie wird nach ihren individuellen Bedürfnissen behandelt.

Kurzprofil: Prof. Dr. Monika Gappa ist seit Anfang 2009 Chefärztin am Marien-Hospital. Die Kinderärztin mit den Schwerpunkten Allergologie, Kinderpneumologie (Lungenheilkunde) und Neonatologie (Neugeborenen-Heilkunde) engagiert sich auf vielfältige Weise national und international für ihre medizinischen Fachgebiete. So gehört Prof. Gappa dem bundesweiten Asthma-Leitliniengremium, dem Vorstand der Westdeutschen Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Pneumologie und Allergologie sowie der Europäischen Lungenfachgesellschaft an. Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift „Der Pneumologe“ und internationaler medizinischer Journale. Sie zählt zum Referentenkreis der bundesweiten Fortbildungsveranstaltung „Pneumo Update“. Im Marien-Hospital legt die Chefärztin viel Wert auf die Weiterbildung ihres Teams und des ärztlichen Nachwuchses.

Stationäre Aufnahme

Was ist bei einem stationär geplanten Termin zu beachten?

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Bitte lesen Sie hier weiter

Unterbringung einer Begleitperson

Wie funktioniert die Aufnahme als Begleitperson?

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Bitte lesen Sie hier weiter

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

22.05.2019, 11:00 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

29.05.2019, 14:30 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Sprechstunde Naturheilkunde

Spechstunde "Naturheilkunde" für Patientinnen und Patienten, die eine Anti-Krebstherapie erhalten, mit Dr. med. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Ästhetische Chirurgie, Leiterin des Brustkrebszentrums am Marien-Hospital Wesel.

03.06.2019, 15:00 UhrHaus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Straße 2, 46483 Wesel, im 2.OGMarien-Hospital Weselöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Erfolgreiche Re-Zertifizierung nach Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft: Brustkrebszentrum erfüllt höchste Standards für eine patientenzentrierte Versorgung

Dieser Erfolg macht stolz: Mit Bravour bestand jetzt das Brustkrebszentrum des Marien-Hospitals die erste Re-Zertifizierung nach OnkoZert. Dieses Qualitätssiegel vergibt die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) unter Mitwirkung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Brustheilkunde) nach Überprüfung der Kriterien durch Auditoren von OnkoZert.

Senologie am Marien-Hospital und Uniklinik Tübingen kooperieren bei der Entwicklung von Brustimplantaten aus körpereigenem Gewebe

Brustimplantate aus körpereigenem Gewebe könnten Implantate aus Silikon, Kochsalz oder anderen Fremd-Materialien überflüssig machen und wären ein enormer Fortschritt in der Behandlung von Brustkrebs-Patientinnen. Um diese Entwicklung zu fördern, besuchte Prof. Dr. Markus Hahn, Leiter der Experimentellen Senologie am Universitäts-Brustzentrum Tübingen, Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Brustgesundheit am Marien-Hospital, einer Einrichtung der pro homine gGmbH.

Management des Marien-Hospitals Wesel treibt die strategische und personelle Entwicklung der Klinik weiter voran – neues Ärztliches Direktorium

Das Marien-Hospital Wesel hat ein neues Ärztliches Leitungsteam: Dr. Marc Achilles (Foto, Mitte) ist Ärztlicher Direktor, Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen (2.v.r.) sein Stellvertreter. Das Ärztliche Direktorium bildet mit dem stv. Geschäftsführer Karl-Ferdinand von Fürstenberg (l.) und der zentralen Pflegedirektorin Sylvia Guth-Winterink die Betriebsleitung des Krankenhauses. Dieses Managementteam agiert in enger Abstimmung mit pro-homine-Geschäftsführer Johannes Hartmann (r.), um das...

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN