Tagesklinik

Die Aufgaben unserer Tagesklinik

Mit zwölf Behandlungsplätzen bieten wir die Versorgung für den Kreis Wesel und angrenzende Regionen. Zu den kinder- und jugendpsychiatrischen Erkrankungen, die tagesklinisch gut behandelt werden können, gehören beispielsweise Essstörungen, Zwangsstörungen, Ängste, schwere hyperkinetische Störungsbilder mit Begleiterkrankungen, Ticstörung oder auch Störungen in der Gestaltung der sozialen Beziehungen. Das Alter der behandelten Kinder und Jugendlichen liegt zwischen 5 und 18 Jahren.

Die teilstationäre Behandlung in der Tagesklinik findet montags bis freitags auch in den Schulferien statt. Sie stellt eine intensive Behandlungsform aus psychotherapeutischen, pädagogischen, fach- und sozialtherapeutischen Maßnahmen dar, die mit Einzelnen, in der Familie und in der Gruppe stattfinden.

Unserer Tagesklinik ist eine Außenstelle der Schule für Erziehungshilfe, Sonneck-Schule des Neukirchener Erziehungsvereins, angegliedert. Zwei Sonderpädagogen unterrichten unsere kinder- und jugendpsychiatrischen Patienten.

Hinweise zu dem therapeutischem Konzept und zum Tagesablauf finden Sie in unserem Infoheft.

Sie, Eltern oder Sorgeberechtigte:

  • sollten mit Ihrer Tochter / Ihrem Sohn im Kreis Wesel wohnen, damit eine intensive Zusammenarbeit möglich ist.
  • müssen zur Vordiagnostik / Vorgespräch in unserer Ambulanz gewesen sein.
  • benötigen eine Einweisung zur tagesklinischen (=teilstationären) Behandlung.