Orthopädie / Unfallchirurgie / Handchirurgie

Termine ohne Wartezeiten bei akuten Erkrankungen

In Corona-Zeiten vereinbart die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie bei akuten orthopädischen Erkrankungen Termine ohne Wartezeiten und mit möglichst geringer Kontaktzeit. Es werden auch weiterhin alle erforderlichen orthopädisch-unfallchirurgischen Operationen bei akuten Verletzungen und fortschreitenden Erkrankungen durchgeführt, um den Patienten eine bestmögliche Behandlung und Heilung zu ermöglichen.

Orthopädie/Unfallchirurgie

Die Klinik behandelt Patientinnen und Patienten mit verschleißbedingten Erkrankungen und unfallbedingten Verletzungen des gesamten Stütz- und Bewegungsapparates sowie deren Folgezustände. Schnelle und fachlich kompetente Hilfe unter Einsatz modernster Therapieverfahren mit dem Ziel möglichst rascher Genesung – das ist unser wichtigstes Anliegen. Dies beinhaltet sowohl die konservative Behandlung mit zeitgemäßen Hilfsmitteln (z.B. moderne Kunststoffverbände) als auch bewährte und innovative operative Verfahren nach dem aktuellen medizinischen Wissensstand.

Unser zertifiziertes Endoprothetik-Zentrum (EPZ) wurde im Mai 2014 als erstes Zentrum im Kreis Wesel anerkannt und im Juli 2017 re-zertifiziert. Mit hoher Qualität erfolgt der Gelenkersatz aller Gelenke. Wir setzen als einzige Klinik in der Region beim Gelenkersatz des Hüftgelenkes auf die AMIS®-Technik, bei der komplett muskelschonend das Kunstgelenk eingesetzt wird. Vorteile sind eine deutlich schnellere Rehabilitation und ein verkürzter Krankenhausaufenthalt. Bei der endoprothetischen Versorgung gehören neben Erstoperationen auch Wechseloperationen zu unseren Schwerpunkten mit modularen Systemen und Knochenersatz.

In der Knie-Endoprothetik setzen wir mit dem Kinematischen Alignment ein neues Verfahren ein. Dabei bleibt die natürliche Stellung des Beins erhalten. So funktionieren Bänder, Sehnen und Muskeln nach den vertrauten Bewegungsmustern.

weiterlesen

Die Klinik ist zertifiziertes Regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Ruhrgebiet mit hohem Standard bei der Behandlung von Unfallverletzten. Es werden sämtliche Verletzungen einschließlich Schwerstverletzter (Polytrauma) versorgt. Die Abteilung ist zur Behandlung von berufsgenossenschaftlich versicherten Arbeits- und Wegeunfällen (Durchgangsarztverfahren) einschließlich Verletztenartenverfahren (§6-Fälle) zugelassen. Unsere Notfallaufnahme (ZNA) steht für Unfälle und akute Verletzungen 24 Stunden am Tag bereit.

Das Leistungsspektrum umfasst die Behandlung von nicht heilenden oder fehlverheilten Knochenbrüchen, die Korrektur von Achsfehlstellungen und die Verlängerung von Extremitäten. Zudem verfügt das Team über eine Expertise bei der Behandlung von Entzündungen des Knochens, der Gelenke und der plastischen Deckung von Weichteildefekten.

Die Arthroskopische Chirurgie mit minimal-invasiver Versorgung aller Gelenke ist ein operativer Hauptbestandteil und bietet vielfältige schonende Behandlungsverfahren.
Bei der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule bieten wir differenzierte Behandlungsstrategien an. Hierbei kooperieren wir eng mit der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am St. Willibrord-Spital Emmerich, Partnerkrankenhaus unter dem Dach der pro homine, und dem Chirurgisch-Orthopädischen Zentrum Dinslaken (COZD).

Die Handchirurgie ist ein anerkannter Schwerpunkt unserer Klinik. Es werden alle Erkrankungen und Verletzungen der Hand durch handchirurgisch ausgebildete Ärzte versorgt. Die Fußchirurgie beinhaltet die operative Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen des gesamten Fußskeletts einschließlich der Prothesenversorgung des Sprunggelenks.

Gemeinsam mit der Klinik für Geriatrie wird das Alterstraumatologische Zentrum (ATZ) auf der Station A2b geführt, in dem den besonderen Bedürfnissen und Therapieaufwendungen älterer verunfallter Patienten mit ihren Nebenerkrankungen Rechnung getragen wird. Unser gemeinsames Motto lautet: Grenzen überwinden, Mobilität sichern!

Wir bieten spezielle Sprechstunden an, in denen wir Sie bzw. Ihre Patienten ausführlich beraten. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Absage! mamma-café - Kino im mamma-café

Der Termin am 3.2.2022 Thema: Kino im mamma-café wird verschoben. (Vorraussichtlich findet der Termin im Sommer statt. Der neue Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.)

03.02.2022, 16:30 Uhr - 03.02.2022Haus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Straße 2, 46483 Wesel, im 2.OGMarien-Hospital WeselÖffentlich

Vortrag: Nach der Geburt – das sollten Sie zu Ihrem Baby wissen

Wie geht es dem Neugeborenen und was benötigt es in seinen ersten Lebenswochen? Darüber informiert Maya Lakshminarasimhan, Oberärztin in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Departmentleiterin Neonatologie.

03.02.2022, 18:00 UhrVolkshochschule WeselMarien-Hospital WeselÖffentlich

Online via TEAMS: Informationsabende für werdende Eltern

Online-Vorträge mit Fragerunden & Tipps

Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat bieten wir Online-Informationsabende für werdende Eltern an (ausgenommen Feiertage). Beginn: 18 Uhr. Wir möchten Sie gut informieren, auf die Geburt vorbereiten und sind offen für Ihre Fragen. Eine 360 Grad-Panoramaansicht und Bilder des Kreißsaals finden Sie übrigens auf unserer Hompage: prohomine.de/marien-hospital-wesel/kliniken-fachbereiche/frauenheilkunde-geburtshilfe/

10.02.2022, 18:00 UhrOnline via TEAMSMarien-Hospital WeselÖffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Innovatives Verfahren in der Gefäßmedizin: Spezial-Katheter ermöglicht schonende Behandlung bei Lungenembolie

Bei einer Lungenembolie verstopft ein Blutgerinnsel die Arterien – es besteht Lebensgefahr. Das Marien-Hospital ist nun als eine von wenigen Kliniken in Nordrhein-Westfalen in der Lage, einen solchen „Pfropfen“ mit einem speziellen Katheter schonend aus der Lunge zu saugen und dem Patienten damit wieder Luft zu verschaffen.

Neujahrsbaby und erstmals über 1400 Geburten in einem Jahr

Yonah kam später als erwartet zur Welt und ist nun das erste Kind, das 2022 im Marien-Hospital Wesel geboren wurde (Foto: Symbolbild).

Dipl.-Med. Olaf Schmidt wird Chefarzt der Orthopädie / Unfallchirurgie am Marien-Hospital

Dipl.-Med. Olaf Schmidt übernimmt zum 1. April 2022 die Chefarzt-Position der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie am Marien-Hospital.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN