Altersmedizin und Tagesklinik

Beratung

Die demographische Entwicklung zeigt es: Die Menschen werden immer älter. Nach einer Schätzung des statistischen Bundesamts werden heute geborene Jungen im Schnitt 90, Mädchen bis zu 93 Jahre alt. Diese Entwicklung ist eine Herausforderung für die Medizin. Ältere Menschen haben häufig nicht nur eine, sondern mehrere Krankheiten. Die Art der Beschwerden lässt oft keinen Rückschluss auf die Ursache oder die Schwere der Erkrankung zu. Schonende Untersuchungsmöglichkeiten sind notwendig, ebenso eine angepasste Behandlung unter Berücksichtigung etwaiger Nebenwirkungen. Die Altersmedizin (Altersheilkunde) trägt diesen Umständen durch eine besondere Vorgehensweise Rechnung.

weiterlesen

Ganzheitliche Medizin

Körperliche Erkrankungen können fern vom eigentlichen Ausgangspunkt Körper und Geist erheblich in Mitleidenschaft ziehen. Krankheit und Behinderung können durch ungünstige Lebensbedingungen verursacht werden und zur Störung im psychosozialen Umfeld führen. Die Ursache von Krankheit muss immer im Zusammenspiel von Körper, Geist und Umwelt gesucht werden.

Das Ziel unserer Behandlung ist: Wir bringen Sie nach Hause! 

Im Marien-Hospital führen die Klinik für Altersmedizin und die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie gemeinsam das Alterstraumatologische Zentrum (ATZ) auf der Station A2b mit derzeit 12 Betten. Dort wird den besonderen Bedürfnissen und Therapieaufwendungen älterer verunfallter Patienten mit ihren Nebenerkrankungen Rechnung getragen.

Spezielles Expertenteam

In dem zertifizierten Alterstraumatologischen Zentrum (ATZ) behandeln Altersmediziner und Unfallchirurgen die Patienten gemeinsam. Dies gilt speziell für verunfallte Menschen ab dem 65 Lebensjahr.

Mehr über das Zentrum
ATZ

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

22.05.2019, 11:00 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

29.05.2019, 14:30 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Sprechstunde Naturheilkunde

Spechstunde "Naturheilkunde" für Patientinnen und Patienten, die eine Anti-Krebstherapie erhalten, mit Dr. med. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Ästhetische Chirurgie, Leiterin des Brustkrebszentrums am Marien-Hospital Wesel.

03.06.2019, 15:00 UhrHaus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Straße 2, 46483 Wesel, im 2.OGMarien-Hospital Weselöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Erfolgreiche Re-Zertifizierung nach Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft: Brustkrebszentrum erfüllt höchste Standards für eine patientenzentrierte Versorgung

Dieser Erfolg macht stolz: Mit Bravour bestand jetzt das Brustkrebszentrum des Marien-Hospitals die erste Re-Zertifizierung nach OnkoZert. Dieses Qualitätssiegel vergibt die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) unter Mitwirkung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Brustheilkunde) nach Überprüfung der Kriterien durch Auditoren von OnkoZert.

Senologie am Marien-Hospital und Uniklinik Tübingen kooperieren bei der Entwicklung von Brustimplantaten aus körpereigenem Gewebe

Brustimplantate aus körpereigenem Gewebe könnten Implantate aus Silikon, Kochsalz oder anderen Fremd-Materialien überflüssig machen und wären ein enormer Fortschritt in der Behandlung von Brustkrebs-Patientinnen. Um diese Entwicklung zu fördern, besuchte Prof. Dr. Markus Hahn, Leiter der Experimentellen Senologie am Universitäts-Brustzentrum Tübingen, Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Brustgesundheit am Marien-Hospital, einer Einrichtung der pro homine gGmbH.

Management des Marien-Hospitals Wesel treibt die strategische und personelle Entwicklung der Klinik weiter voran – neues Ärztliches Direktorium

Das Marien-Hospital Wesel hat ein neues Ärztliches Leitungsteam: Dr. Marc Achilles (Foto, Mitte) ist Ärztlicher Direktor, Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen (2.v.r.) sein Stellvertreter. Das Ärztliche Direktorium bildet mit dem stv. Geschäftsführer Karl-Ferdinand von Fürstenberg (l.) und der zentralen Pflegedirektorin Sylvia Guth-Winterink die Betriebsleitung des Krankenhauses. Dieses Managementteam agiert in enger Abstimmung mit pro-homine-Geschäftsführer Johannes Hartmann (r.), um das...

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN