Arbeitsplatz Pflege?
Aber sicher!

Jetzt bewerben!

24/7 - Wir sind da!
Trotz Corona,
kommen Sie zu uns.
Wir achten auf Sie!

weitere Informationen

Gemeinsam gegen Krebs
das NZT -
Niederrheinisches Zentrum
für Tumorerkrankungen

Weitere Informationen

St. Willibrord-Spital Emmerich
Gute Medizin ganz nah

Zum Leitbild: Das ist uns wichtig

175 Jahre
Jubiläum des
Emmericher Krankenhauses

Blättern Sie im Fotoalbum

Besucherregelungen für das Krankenhaus - Besuche ab dem 1. Liegetag mit negativem Schnelltest möglich (ab 01. April 2021)

Bitte berücksichtigen Sie für Ihren Besuch folgende Regeln:

  • Sie benötigen eine offizielle Bescheinigung über ein negatives Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist. (Vorgabe des RKI)
    (zur Terminbuchung im Bürger-Testzentrum am St. Willibrord-Spital siehe unten)
  • Patientenbesuche sind grundsätzlich ab dem ersten Tag möglich, und zwar täglich zwischen 14 und 17 Uhr.
  • In dieser Zeit kann jeder Patient von einer Person besucht werden. Die maximale Besuchszeit beträgt eine Stunde.
  • Für den gesamten Aufenthalt im St. Willibrord-Spital besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Die Maske ist im besten Falle mitzubringen und darf auch im Patientenzimmer nicht abgenommen werden.

Von der Besucherregelung ausgenommen sind:

  • Eine Begleitperson von Kindern
  • Besuch von sterbenden Patienten
weiterlesen

Für Ihren Besuch im St. Willibrord-Spital gilt weiterhin:

  • Die Patienten auf Isolationsstationen dürfen keinen Besuch empfangen, Besuche von Intensivpatienten, wenn nicht isoliert, bedürfen einer ärztlicher Ausnahmegenehmigung.
  • Am Eingang des Krankenhauses müssen Besucher eine Selbstauskunft ausfüllen. Zutritt erhält nur, wer symptomfrei ist und in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird darum gebeten, die Selbstauskunft ausgefüllt mitzubringen.
  • Selbstauskunft zum Download vorab für Ihren Besuch.

Diese Besuchsregelung gilt ab April 2021 bis auf Weiteres. „Trotz steigender Infektionszahlen ist das vertretbar, weil Corona-Schnelltests in zunehmendem Maße verfügbar und auch zuverlässig sind“, betont Geschäftsführer Johannes Schmitz. Dazu trägt nicht zuletzt das kürzlich in Betrieb genommene Testzentrum am St. Willibrord-Spital bei. Ein weiteres Plus an Sicherheit bringen die geltenden Hygiene- und Schutzvorkehrungen im Krankenhaus. „Wir freuen uns, mit der Öffnung des Krankenhauses für Besucher wieder mehr Nähe zwischen Patienten und ihren Bezugspersonen zu ermöglichen“, so der Geschäftsführer.

Weiterhin gilt:

  • Öffentliche Veranstaltungen des Krankenhauses sind abgesagt.
  • Die Cafeteria ist weiterhin nur für das Personal geöffnet.
  • Die Kapelle ist für Patienten und für Besucher von Patienten unter Einhaltung der Hygieneregeln geöffnet.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen!

Anmeldung zum Covid-Schnelltest ab dem 29. März 2021

Zur Online-Buchung bitte hier klicken

oder QR-Code scannen.

Zur telefonischen Buchung: Tel. 02822 73-6142 (montags - freitags 8:00 - 12:00 Uhr)

Folgendes ist unbedingt zu beachten, wenn Sie sich im Bürger-Testzentrum auf Covid-19 testen lassen:

  • Sie müssen einen Termin vorab vereinbaren.
  • Pro Termin kann nur eine Person angemeldet werden.
  • Personen mit Wohnsitz in den Niederlanden haben ebenfalls Anspruch auf kostenfreie Corona-Schnelltestung
  • Bitte bringen Sie die Terminbestätigung zum Termin mit (bei Online-Buchung).
  • Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und Ihre Krankenversicherungskarte mit!
  • Ein Test ist nur möglich, wenn Sie keine Symptome von Covid-19 aufweisen.
  • Das Ergebnis Ihres Schnelltests erhalten Sie noch vor Ort ca. 20 Minuten nach Ihrem Abstrich.
weiterlesen

Adresse des Bürger-Testzentrums: Willibrordstraße 15, 46446 Emmerich am Rhein (bitte nutzen Sie den Seiteneingang)

Öffnungszeiten des Bürger-Testzentrums / Zutritt nur mit Termin:
Montag - Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 13:00 - 16:00 Uhr

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Anmeldung finden Sie hier. Bitte klicken.

175 Jahre St. Willibrord-Spital Emmerich - leistungsfähiger Versorger am Niederrhein

2020 bestand das St. Willibrord-Spital seit 175 Jahren! Wegen der Corona-Pandemie konnte dieses Jubiläum allerdings nicht wie geplant begangen werden. Es wird überlegt, die Feierlichkeiten 2021 nachzuholen.    

Das St. Willibrord-Spital ist ein leistungsfähiges Krankenhaus mit 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Haus verfügt über 271 Betten und sieben Fachabteilungenund acht medizinischen Zentren. Jährlich werden etwa 12.000 Patienten stationär und ca. 30.000 ambulant behandelt.

Historische Aufnahmen aus dem Krankenhaus

Blick in die Geschichte des Krankenhauses

weiterlesen

Seit mehr als 175 Jahren erfüllt das St. Willibrord-Spital als einziges Krankenhaus in Emmerich den Auftrag der Gründer, Kranke zu behandeln. Das christliche Menschenbild ist Leitbild der täglichen Arbeit. Das bedeutet insbesondere: Wir schätzen die Menschen, die uns anvertraut sind und mit denen wir arbeiten, in ihrer Persönlichkeit, achten und respektieren sie in ihren unterschiedlichen Lebenseinstellungen, Glaubensrichtungen oder Nationalitäten. Der Name unseres Verbundes ist Auftrag und Verpflichtung zugleich: pro homine – für den Menschen.

Die Patientenversorgung geschieht nach Diagnose-, Therapie- und Operationsverfahren auf dem Stand von Wissenschaft und Technik. Im Sinne einer qualitätsgesicherten Versorgung in Medizin und Pflege ist das Krankenhaus nach DIN ISO zertifiziert. Innerhalb der pro homine besteht eine Zusammenarbeit mit Exzellenz-Zentren im In- und Ausland, die den Patienten den Zugang zu internationaler Spitzenmedizin ermöglicht. In Wissenschaft und Lehre kooperiert das St. Willibrord-Spital eng mit der Hochschule Rhein-Waal (Kleve).

Die Pflege im St. Willibrord-Spital erfolgt individuell. Sie orientiert sich sowohl an pflegewissenschaftlichen Standards als auch an den persönlichen Bedürfnissen der uns anvertrauten Menschen. Durch seine fachliche Expertise in Medizin und Pflege hat sich das Krankenhaus einen guten Ruf am Niederrhein und darüber hinaus erworben.

Im Verbund für den Menschen

Im St. Willibrord-Spital arbeiten Spitzenkräfte aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung im Verbund. Für eine bestmögliche und individuelle Versorgung bündeln sie ihr Wissen und ihre Kräfte sowohl in der Akutmedizin (ambulant/stationär) als auch in Rehabilitation, Prävention und Altenpflege.

Als einziges Krankenhaus in Emmerich legt das St. Willibrord- Spital viel Wert auf die Bindung von Patienten und Personal. Für den Menschen - dafür steht die pro homine mit Einrichtungen in Wesel, Emmerich, Rees und Voerde. Das Unternehmen zählt 3000 Beschäftigte und ist einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder der Region. Ärzte des St. Willibrord-Spitals bilden Medizinstudenten der Universität Nijmegen in den Niederlanden aus und fördern als Dozenten der Hochschule Rhein-Waal (Kleve) die Ausbildung junger Wissenschaftler.

Am umfassenden Netzwerk für die Gesundheit sind nicht nur Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und Mitarbeiter des Sozialdienstes beteiligt, sondern auch ambulante Praxen im Medizinischen Versorgungs-Zentrum, niedergelassene Ärzte und der Rettungsdienst. Sie tauschen sich aus, stimmen sich ab und suchen im regelmäßigen Fachdialog die beste Lösung für die medizinische Versorgung jedes Einzelnen.

Aufgrund einer engen Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen und bewährter Strukturen steht das St. Willibrord-Spital für eine Leistungsfähigkeit von hoher Kompetenz und großer Erfahrung. Das überzeugt Patienten und Einweiser gleichermaßen, denn sie wissen: Im Emmericher Krankenhaus ist gute Medizin ganz nah.

  • 7
    Fachabteilungen
  • 7
    Medizinische Zentren
  • 1
    Physiotherapiezentrum Emmerich
  • 1
    Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal

Das St. Willibrord-Spital Emmerich stellt sich vor

Der Beruf im Pflegedienst - bewerben Sie sich jetzt!

 

Keine Nachrichten verfügbar.

 

 

Patienten profitieren vom Testzentrum des St. Willibrord-Spitals

Wer sich im Bürger-Testzentrum des St. Willibrord-Spitals einen Corona-Schnelltest besorgt, leistet zugleich einen Beitrag zur verbesserten Ausstattung des Emmericher Krankenhauses.

Resul Toprak ist neuer Chefarzt in der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation

Resul Toprak ist neuer Chefarzt der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am St. Willibrord-Spital in Emmerich.

St. Willibrord-Spital ab 01. April 2021 wieder für Besucher geöffnet

Im St. Willibrord-Spital Emmerich sind ab Donnerstag, 0.1. April 2021, wieder Besuche möglich.

 

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN