Innere Medizin

Kerngebiete der medizinischen Versorgung

In der Inneren Medizin werden alle sogenannten konservativen, also nicht-operativen Krankheitsbilder behandelt. Hierzu gehören z.B. Lungenkrankheiten, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Diabetes, Magen- und Darmerkrankungen, Blutarmut, Stoffwechselerkrankungen, Nierenkrankheiten, Rheumaerkrankungen und zahlreiche weitere Organkrankheiten. Da sich das Wissen über die einzelnen Organe immer mehr verfeinert und Diagnostik sowie Therapie immer spezialisierter werden, haben sich innerhalb der Inneren Medizin einzelne Fachbereiche gebildet.

Im St. Willibrord-Spital gliedert sich die Abteilung für Innere Medizin in drei Teilbereiche:

  • Pneumologie / Kardiologie / Schlaflabor
  • Gastroenterologie
  • Rheumatologie

Die Leitung erfolgt in einem kollegialen Führungsteam durch die Chefärzte Dr. Andreas Klimkiewicz, Dr. Christian Niemeyer und Volker Fischer-Kahle. Es liegt die volle Weiterbildungsermächtigung für Innere Medizin vor, zusätzlich für die Teilgebiete Pneumologie und Rheumatologie.

Die Innere Medizin im St. Willibrord-Spital verfügt über insgesamt 85 Betten. Die Abteilung hält vier Betten auf der interdisziplinären Intensivstation und sechs Betten im Schlaflabor vor.

Screening der Hals- und Bauchschlagader

Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie setzt sich seit langem für das Ultraschall-Screening als Präventionsmaßnahme von Gefäßerkrankungen ein. Die Gefäßchirurgische Klinik des Marien-Hospitals Wesel unterstützt diese Initiative und bietet im Partnerkrankenhaus St. Willibrord-Spital Emmerich am 23. November von 9 - 12 Uhr einen Risiko-Check sowohl der Hals- als auch der Bauchschlagader an (1. OG, Station 1 F). Besucher können nicht nur die Gelegenheit zur Vorsorgeuntersuchung nutzen,...

23.11.2019, 09:00 Uhr1. OG, Station 1 FSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Vortrag: Möglichkeiten und Grenzen der konservativen und operativen Wirbelsäulenchirurgie

Vortrag von Jens Andreas, Chefarzt des Niederrheinischen Wirbelsäulenzentrums am St. Willibrord-Spital Emmerich

21.11.2019, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Vortrag: Verdauung - Was ist das eigentlich? oder Der Weg des Brötchens durch den Körper!

Vortrag von Dr. med Christian Niemeyer, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin / Leiter der Sektion Gastroenterologie am St. Willibrord-Spital Emmerich

03.12.2019, 18:30 Uhrsalvea sports, Tichelstr. 9, 47533 KleveSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Viel Lob für gelungenen NZT-Aktionstag

Zugpferd NZT: Der erste Aktionstag des Niederrheinischen Zentrums für Tumorerkrankungen am Samstag (12. Oktober) stieß auf reges Interesse eines aufgeschlossenen Publikums, das auf vielfältige Weise die Gelegenheit nutzte, Medizin "hautnah" zu erleben. Da tat es der Veranstaltung durchaus gut, dass sich die Besucher in den Gängen und Räumen des MHW nicht "knubbelten". So kamen alle, die da waren, zum Zuge. Das sorgte für viel Zufriedenheit und eine entspannte Atmosphäre.

Auf Bitten des Aufsichtsrats: Johannes Hartmann bleibt bis Sommer 2022 Geschäftsführer der pro homine gGmbH

Dipl.-Kfm. Johannes Hartmann bleibt bis zum Sommer 2022 Geschäftsführer der pro homine gGmbH, Wesel. Der 65-Jährige kam jetzt der Bitte des Aufsichtsrats nach, seinen zunächst bis Sommer 2020 geschlossenen Vertrag um zwei Jahre zu verlängern.

Bevölkerungsumfrage: 1. Platz für die pro homine als wertvollster Arbeitgeber im Landkreis Wesel

Die pro homine gehört zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Das ergab eine Bevölkerungsumfrage der WirtschaftsWoche 2019. Die pro homine erhielt den Titel „Wertvoller Arbeitgeber für das Gemeinwohl“ und belegt Platz 1 im Landkreis Wesel.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN