Schlaflabor

Willibrord-Spital-Schlaflabor-Maske

Top-Medizin im 5. Stockwerk

Schlafstörungen zählen nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) zu den häufigen Beschwerden. So klagen 25 Prozent der Bevölkerung über Schlafstörungen, und 11 Prozent erleben ihren Schlaf als "häufig nicht erholsam".

Im zertifizierten Schlaflabor des St. Willibrord-Spitals erfolgt die Diagnostik und Therapie von schlafbezogenen Atmungsstörungen und Schlafstörungen (auch bei Kindern ab fünf Jahren). Hier werden vor allem Patienten behandelt mit Beschwerden wie diesen:

  • Tagesmüdigkeit
  • Schlafstörungen (z.B. Ein- oder Durchschlafstörungen)
  • Schnarchen
  • neurologische Erkrankungen (z.B. Restless Legs Syndrom RLS oder Narkolepsie)

Das Schlaflabor im St. Willibrord-Spital lässt regelmäßig die Qualität seiner Arbeit durch die DGSM (Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin) prüfen und ist entsprechend den Vorgaben und Anforderung der Gesellschaft zertifiziert. Um das Wohl der Patienten kümmert sich ein Team unter Leitung von Chefarzt Dr. Andreas Klimkiewicz (Innere Medizin). Pro Jahr werden im Schlaflabor bis zu 1000 Menschen untersucht. Seit vielen Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen Schlafapnoe in der Region.    

Das Schlaflabor wurde 1998 eingerichtet und 2009 umfassend modernisiert. Es befindet sich in ruhiger Lage im 5. Obergeschoss des Krankenhauses, hoch über den Dächern von Emmerich am Rhein.

Abgesagt! Vortrag: Das künstliche Gelenk - Neues und Bewährtes in der Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenk

Vortrag von Dr. Roland Hilgenpahl, Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Willibrord-Spital Emmerich

23.07.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Abgesagt: Wundmanagement für chronische Wunden - Behandlung im Alltag

Vortrag von Britta Damen, Krankenschwester und Wundmanagerin

20.08.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Durchs Schlüsselloch zur Wirbelsäule - gewebeschonende Operationstechniken an der Wirbelsäule

Vortrag von Jens Andreas, Chefarzt des Niederrheinischen Wirbelsäulenzentrums im St. Willibrord-Spital Emmerich

17.09.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Geh-Parcours am St. Willibrord-Spital fördert Mobilität im Alter

Um die Alltags-Mobilität älterer Menschen wiederherzustellen und zu fördern, wurde am St. Willibrord-Spital ein Geh-Parcours eingerichtet. Die Jugendgruppe des THW Emmerich baute eigens dafür eine Holzbrücke.

Dr. Heiko Rüttgers leitet die Unfallchirurgie

Die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Willibrord-Spital wurde personell verstärkt und neu strukturiert. Dr. med. Heiko Rüttgers hat als Leitender Arzt das Department Unfallchirurgie übernommen. Der 49-Jährige wechselte vom Katholischen Klinikum Essen, wo er seit 2009 tätig war, nach Emmerich.

„Agenda 2020“: Das Management des St. Willibrord-Spitals treibt die Entwicklung der Klinik weiter voran

Das St. Willibrord-Spital Emmerich hat das Jahr 2019 mit einer deutlich positiven Leistungsentwicklung abgeschlossen und setzt seine Strategie in medizinischer, personeller sowie baulicher Hinsicht aktuell und in den kommenden Jahren konsequent weiter um. Darüber informierten Geschäftsführung und Direktorium bei einem Pressegespräch am 12. Februar 2020.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN