St. Augustinus, Emmerich

Regelung zu Bewohnerbesuchen

Nach der grundsätzlichen Entscheidung des Gesundheitsministeriums NRW zur Lockerung der Corona-bedingten Zugangsbeschränkung für Senioreneinrichtungen sind in den Häusern der pro homine seit Sonntag, 10. Mai 2020 Besuche von Angehörigen wieder möglich. Dies stellt eine große Herausforderung dar, weil der Schutz von Bewohnern und Mitarbeitern weiterhin gewährleistet werden muss. Die pro homine hat für ihre neun Senioreneinrichtungen in Abstimmung mit dem eigenen Hygieneteam eine einheitliche Regelung für die Besuche getroffen.

Jeder Besucher muss zunächst ein Kontaktformular ausfüllen, das u.a. ein Kurzscreening zu möglichen Corona-Symptomen umfasst. Für einen schnelleren Einlass können Sie dieses Kontaktformular hier herunterladen und gerne vorab schon soweit wie möglich ausfüllen.

 

Sie können Ihre Angehörigen zu folgenden Zeiten besuchen:

                            Täglich:         09:00-11:00 Uhr    und    15:00-18:00 Uhr

 

Bitte beachten Sie hierzu folgende Regelungen:

  • max. 2 Besuche pro Tag und Bewohner für jeweils 1 Stunde (1 x vormittags/1 x nachmittags) mit jeweils max. 2 Personen pro Besuch.
  • keine Terminvergaben und -vereinbarungen vorab
  • Jeder Besucher muss zunächst ein Kontaktformular ausfüllen, das u.a. ein Kurzscreening zu möglichen Corona-Symptomen umfasst. Für einen schnelleren Einlass können Sie dieses Kontaktformular hier herunterladen und gerne vorab schon soweit wie möglich ausfüllen.
  • Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen, die sie am Einlass erhalten. Das Tragen von Visieren ist nur mit ärztlichem Zeugnis erlaubt.
  • Am Eingang erfolgt eine Einweisung in die Hygieneregeln, die während des Besuchs zu beachten sind
  • Besuche können im Außenbereich der Einrichtung (nur hier sind max. 4 Personen/Besuch erlaubt) oder im Bewohnerzimmer unter Beachtung der Hygieneregeln stattfinden.
  • Es findet kein Cafeteriabetrieb statt

Die Senioreneinrichtungen hoffen auf Verständnis für die Maßnahmen und dass sie von allen befolgt werden. Je nach Bedarf sowie den personellen Ressourcen und baulichen Gegebenheiten in den jeweiligen Häusern muss ggf. nachgesteuert werden.

Die Senioreneinrichtung St. Augustinus grenzt unmittelbar an das St. Willibrord-Spital in Emmerich. Die direkte Nähe zum Krankenhaus bietet in vieler Hinsicht zusätzliche Sicherheit.

Das Haus liegt im Stadtkern von Emmerich. Die Innenstadt und die Rheinpromenade sind in nur wenigen Gehminuten erreichbar; dort finden Bewohner und Besucher Einkaufsmöglichkeiten und können das kulturelle Veranstaltungsangebot nutzen.

Infos für Besucher

Damit unsere Seniorinnen und Senioren sich wohl fühlen und den Kontakt zu Angehörigen und Freunden nicht verlieren, ist es wichtig, dass Besucher jederzeit Zutritt zu unseren Einrichtungen erhalten. Die Verbundenheit und der persönliche Kontakt lässt die älteren Menschen weiterhin aktiv am Leben außerhalb der Senioreneinrichtung teilhaben.

 

Besuchszeiten

Unsere Senioreneinrichtungen haben keine festen Besuchszeiten, deshalb ist unser Haus rund um die Uhr geöffnet. Oft haben Angehörige und Freunde nur am Abend Zeit, um einmal reinschauen zu können und kurz nach dem Rechten zusehen, einen guten Abend oder eine gute Nacht zu wünschen und mit dem Gefühl nach Hause zu gehen, dass alles in Ordnung ist.
 

Parkplätze

Parkplätze stehen Ihnen direkt vor unserem Haus zur Verfügung.


Öffentliche Verkehrsmittel

An der Post und „Am Brink“ stehen Ihnen in unmittelbarer Nähe zu unserer Einrichtung Bushaltestellen zur Verfügung.

Die Fahrplanauskunft für die Region Niederrhein finden Sie unter: http://www.niag-online.de.