Nikolaus-Stift, Wesel

Endlich wieder der besondere Basar im Nikolaus-Stift

Freude im Nikolaus-Stift: nach dreijähriger „Zwangspause“ aufgrund der Corona-Pandemie kann der beliebte Basar diesmal endlich wieder stattfinden. Mehr noch: Er feiert sein 25-jähriges Bestehen.

Am Wochenende 2./3. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr, werden an insgesamt 19 Basarbuden kunsthandwerkliche Waren von Bürgerinnen und Bürgern aus Wesel und Umgebung angeboten.

Die Auswahl ist groß: Aquarelle, Geschenkartikel, Seidenschals, Tiffany, Modeschmuck, Taschen, Näh- und Strickarbeiten, Naturkosmetik, Buchbindearbeiten, Adventskränze, Filzarbeiten und vieles mehr, das in die Vorweihnachtszeit passt.

Wie üblich gibt es ein umfangreiches musikalisches Begleitprogramm. Zur Eröffnung am Samstag spielt der Bläserchor der Ev. Kirchengemeinde an der Friedenskirche, am Nachmittag folgt zum Kaffee Unterhaltungsmusik mit Lars Giesen.

Am Sonntag lädt das Nikolaus-Stift zum Start in den Basar-Tag zum gemeinsamen Adventssingen ein. Am Nachmittag spielt Reinhard Bartnek zum Kaffee.

Für Speis und Trank sorgen die heimeigene Küche und die Waffelbäckerei.

Alle beschriebenen Aktivitäten werden im Erdgeschoss des Hauses angeboten – das zeichnet den Basar im Nikolaus-Stift aus. So kann jeder Besucher, unabhängig von Witterungseinflüssen, die Veranstaltung besuchen. Gerade Menschen, die mobil eingeschränkt sind und einen sehr hohen Hilfebedarf haben, können so in den Genuss kommen, einen weihnachtlichen Basar zu besuchen. Außerdem wird das Begleitprogramm per Videoanlage in die Bewohnerzimmer übertragen.

Nicht der kommerzielle Aspekt, sondern die Qualität des Warenangebotes und die Begegnung der hier lebenden Menschen mit Besuchern, Angehörigen und Gästen stehen im Vordergrund.

HIER das Einladungsplakat

Die Senioreneinrichtung Nikolaus-Stift wurde im Mai 1996 fertiggestellt.

Die alte Hansestadt und heutige Kreisstadt Wesel mit 65.000 Einwohnern liegt reizvoll am Niederrhein mit guten Verkehrsanbindungen an die nahe gelegenen Großstädte Duisburg, Essen und Düsseldorf.

Das Haus befindet sich am Südring in Wesel in zentraler Lage zur Stadtmitte. Die Innenstadt mit diversen Einkaufsmöglichkeiten ist in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. In unmittelbarer Nähe sind Bushaltestellen vorhanden. Die Zufahrt zum Haus erfolgt über die Maaßenstraße.

Infos für Besucher

Damit unsere Seniorinnen und Senioren sich wohl fühlen und den Kontakt zu Angehörigen und Freunden nicht verlieren, ist es wichtig, dass Besucher jederzeit Zutritt zu unseren Einrichtungen erhalten. Die Verbundenheit und der persönliche Kontakt lässt die älteren Menschen weiterhin aktiv am Leben außerhalb der Senioreneinrichtung teilhaben.

 

Besuchszeiten

Unsere Senioreneinrichtungen haben keine festen Besuchszeiten, deshalb ist unser Haus rund um die Uhr geöffnet. Oft haben Angehörige und Freunde nur am Abend Zeit, um einmal reinschauen zu können und kurz nach dem Rechten zusehen, einen guten Abend oder eine gute Nacht zu wünschen und mit dem Gefühl nach Hause zu gehen, dass alles in Ordnung ist.
 

Parkplätze

Parkplätze stehen Ihnen direkt vor unserem Haus zur Verfügung. Als Ausweichmöglichkeit können Sie auch die kostenfreien öffentlichen Parkplätze am Preußen-Museum (Südring) nutzen.


Öffentliche Verkehrsmittel

Am Südring stehen Ihnen in unmittelbarer Nähe zu unserer Einrichtung Bushaltestellen zur Verfügung.

Die Fahrplanauskunft für die Region Niederrhein finden Sie unter: http://www.niag-online.de.