Gesundheitstraining für Frauen mit und nach Brustkrebs

22.03.2019, 10:47 Uhr

Die Klinik für Senologie / Brustzentrum am Marien-Hospital Wesel bietet ein spezielles Gesundheitstraining für Frauen mit und nach Brustkrebs an. In einer kleinen Gruppe treffen sich die Frauen über einen Zeitraum von elf Wochen.

Das Training hilft dabei, die Krankheit zu bewältigen, die Nebenwirkungen von Therapien zu reduzieren und die Lebensqualität zu steigern. Im Mittelpunkt steht die Frau mit ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten. Die Frauen bekommen Impulse und Praxiseinheiten zu den Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung, Stressbewältigung, Achtsamkeit und Naturheilkunde. Sie erlernen Strategien für ihren Alltag, um noch besser für sich selbst sorgen zu können.

Die Leitung hat Tanja Hesse. Sie arbeitet seit 18 Jahren als Mind-Body-Medizin-Therapeutin. Ziel dieser Methode ist es, die eigenen Ressourcen zugänglich und damit nutzbar zu machen, um einen positiven Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. „Das Marien-Hospital Wesel ist eines der wenigen Krankenhäuser in Deutschland, das Patientinnen ein solch umfassendes Programm ermöglichen“, betont Chefärztin Dr. Daniela Rezek.

Der nächste Kurs findet vom 30. April bis 9. Juli 2019 dienstags von 9 bis 13 Uhr im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital statt (Pastor-Janßen-Str. 2). Die Teilnahme ist für Patientinnen des Marien-Hospitals kostenlos, ansonsten beträgt die Gebühr 140 Euro für elf Wochen.

Anmeldungen (ab sofort) und weitere Informationen im Sekretariat der Senologie unter Tel. 0281 104-1550 oder per Mail an: tanja.hesse(at)prohomine.de.