Wirbelsäulenchirurgie / -orthopädie

Gebündelte Kompetenz

Im Mittelpunkt der Behandlung steht der Patient mit seinen Beschwerden. Nach einer ausführlichen Diagnose geht es zuallererst darum, präventiv zu beraten und konservativ zu behandeln. Eine Operation ist immer das letzte Mittel der Wahl und erfolgt in Abstimmung mit dem Patienten und ggf. auch dessen Angehörigen.

Die Wirbelsäulenchirurgie / -orthopädie arbeitet eng mit der Allgemeinen Orthopädie im eigenen Hause zusammen, so dass Kombi-Therapien unter Beteiligung beider Abteilungen möglich sind. Ziel ist es stets, dass der Patient so schnell und sicher wie möglich in seinen gewohnten Alltag zurückkehren kann.

weiterlesen

Die Wirbelsäulenchirurgie und -orthopädie des St. Willibrord-Spitals ist gebündelt im Niederrheinischen Wirbelsäulenzentrum unter Leitung von Chefarzt Jens Andreas. Das Zentrum hat sich auf die Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen und auf Verletzungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule spezialisiert.

Das Zentrum wird seit Januar 2018 als eigenständiger Bereich der Abteilung für Orthopädie von Chefarzt Jens Andreas geleitet. In der größten nicht-universitären Einrichtung dieser Art in NRW werden pro Jahr 2500 Patienten behandelt, die Palette der Erkrankungen reicht von Nackenschmerzen bis zu Tumoren.

 

Besonders umsorgt am Lebensende - Möglichkeiten der ambulanten spezialisierten palliativmedizinischen Versorgung

Vortrag von Prof. Dr. Joachim van Alst, Chefarzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Palliativmedizin, im St. Willibrord-Spital Emmerich

23.04.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Interaktiver Vortrag mit Ihren Fragen und unseren Antworten zum Thema "Fuß"

Vortrag von Ramin Cordis, Oberarzt für Allgemeine Orthopädie / Leitender Arzt Fuß- und Rheumaorthopädie und -chirurgie im St. Willibrord-Spital Emmerich

14.05.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

Die Schulter - von der degenerativen Erkrankung bis zur Fraktur

Vortrag von Patrick Struijker Boudier, Oberarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Willibrord-Spital Emmerich

18.06.2020, 17:30 UhrSenioreneinrichtung St. Augustinus, Willibrordstr. 15, 46446 Emmerich am RheinSt. Willibrord-Spital Emmerichöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Corona: pro homine sagt alle öffentlichen Veranstaltungen bis 19. April 2020 ab

Wegen des Corona-Virus hat die pro homine alle öffentlichen Veranstaltungen in ihren Einrichtungen abgesagt. Dies gilt ab dem 11. März 2020 und zunächst bis zum 19. April 2020. Betroffen davon sind u.a. in Wesel das Marien-Hospital, in Emmerich das St. Willibrord-Spital sowie alle neun Senioreneinrichtungen des Verbundes in Wesel, Voerde, Rees und Emmerich.

„Agenda 2020“: Das Management des St. Willibrord-Spitals treibt die Entwicklung der Klinik weiter voran

Das St. Willibrord-Spital Emmerich hat das Jahr 2019 mit einer deutlich positiven Leistungsentwicklung abgeschlossen und setzt seine Strategie in medizinischer, personeller sowie baulicher Hinsicht aktuell und in den kommenden Jahren konsequent weiter um. Darüber informierten Geschäftsführung und Direktorium bei einem Pressegespräch am 12. Februar 2020.

St. Willibrord-Spital verstärkt das pneumologische Team

Heleen Rietema ist seit Jahresbeginn als Funktions-Oberärztin in der Lungenheilkunde der Abteilung für Innere Medizin tätig. Heleen Rietema stammt aus den Niederlanden und hat Erfahrungen in der ambulanten und stationären Patientenversorgung.

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN