News/Meldungen

St. Willibrord-Spital geht voran: Zertifiziertes Zentrum für Fuß und Sprunggelenkchirurgie

Füße

Die Abteilung für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie des St. Willibrord-Spitals stellte sich nun erstmals mit Erfolg einem umfangreichen Zertifizierungsverfahren. Damit verfügt das Emmericher Krankenhaus über das einzige zertifizierte Fuß- und Sprunggelenkzentrum am unteren Niederrhein.

Das Zentrum ist der Abteilung für Allgemeine Orthopädie und Unfallchirurgie (Chefarzt Dr. Roland Hilgenpahl) angegliedert und wird von Oberarzt Ramin Cordis geleitet. Die Zertifizierung gibt den Patienten die Gewissheit, dass die medizinische Qualität und das patientenorientierte Handeln standardisiert und damit strengen Richtlinien unterworfen sind. Dies betrifft sowohl die Zusammenarbeit innerhalb des Zentrums sowie mit Kooperationspartnern und die Abstimmungen bei stationärer und ambulanter Behandlung. Durch stetigen Wissensaustausch gewährleistet das Zentrum eine gleichwertige Kompetenz aller Behandelnden und Pflegenden. Die Zertifizierung wurde über eine externe Fachfirma vorgenommen. Sämtliche Abläufe und Abteilungen, die am Behandlungsprozess der Patienten beteiligt sind, wurden einer intensiven Prüfung unterzogen.

Im Fuß- und Sprunggelenkzentrum werden gemäß den Richtlinien der DAF (Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk e.V.) alle angeborenen und erworbenen Fußveränderungen vom Kleinkind bis zum Erwachsenen umfassend behandelt – konservative Beratung, insbesondere operative Therapie. Dies betrifft sowohl das Skelett als auch das Weichteilgewebe des Fußes.

Individuell und schmerzarm

Ziel der modernen Fußchirurgie, wie sie im Emmericher Krankenhaus betrieben wird, ist die individuelle und schmerzarme Vorgehensweise. Sie schont Gelenke und Weichteile, macht die mechanisch korrekte Belastung im Alltag und Sport wieder möglich und sichert die Korrektur langfristig. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Orthopädietechnik. Eine weitreichende Beratung erfolgt im Rahmen einer speziellen Fuß-Sprechstunde