Prostatazentrum Niederrhein

Das Kompetenz- und Versorgungszentrum für alle urologisches Erkrankungen

Seit zehn Jahren ­besteht das ProstataZentrum Niederrhein, dem heute 12 urologische Praxen sowie eine Strahlentherapie und zwei Pathologien angehören. Gemeinsam gewährleisten sie eine nahtlose Betreuung von Männern, die an der Prostata erkrankt sind. Dies geschieht ambulant in den einzelnen Praxen und operativ im ­Marien-Hospital. Von der Diagnose bis zur Nachsorge ist ein lückenloser Behandlungsverlauf innerhalb des ­Zentrums garantiert, Selbsthilfegruppen sind eingebunden. Alle ­15 Praxen sind zertifiziert und arbeiten nach einheitlichen Standards. 

weiterlesen

    Das Zentrum

  • Das Zentrum - ein Netzwerk von Ärzten und Fachkräften

    Gebündelte Kompetenz für eine zielgerichtete und individuelle Patientenversorgung: Dies gewährleisten die medizinischen Zentren des Marien-Hospitals. Hier werden sämtliche Leistungen in Medizin, Pflege, Beratung und Betreuung, die für die Behandlung erforderlich sind, zusammengefasst und koordiniert. Die Patienten profitieren von schnellerer Diagnosestellung und fachübergreifendem Know-how.

    An diesem umfassenden Netzwerk sind nicht nur Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und die Abteilung Sozialdienst und Pflegeberatung beteiligt, sondern auch die ambulanten Praxen in unserem Medizinischen Versorgungs-Zentrum und niedergelassene Ärzte.

  • Wir behandeln im Prostatazentrum
    • Nieren- und Harnsteine
    • Gutartige Prostatavergrößerungen
    • Nieren- und Blasentumore
    • Protatakrebs
    • Hodenkrebs, Nebennierentumoren, Penistumoren
    • Inkontinenzprobleme bei Frau und Mann, bis hin zur Konstruktion eines künstlichen Schließmuskels
    • Urologische Erkrankungen und Fehlbildungen im Kindesalter
  • Unsere Therapieleistungen des Prostatazentrums
    • Moderne Steintherapie der Nieren und ableitenden Harnwege:

    - Minimal invasive Entfernung von Steinen aus der Niere (Mini-PNL)

    - Minimal invasive Entfernung von Steinen aus dem Harnleiter (URS)/Ho:YAG-Laser

    - Zertrümmerung von Harnsteinen (ESWL)

    • Operative Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung

    - Mittels „Schälung“ durch die Harnröhre (TUR-P)

    - Mittels modernster Laserverdampfung (Greenlightlaser)

    • Operative Tumorchirurgie:

    - operative Therapie von Nierentumoren auch organerhaltend, minimalinvasiv oder offen

    - operative Therapie von Blasentumoren bis zur Entfernung der Harnblase und Anlage einer „neuen“ Blase aus Dünndarm

    - operative Therapie von Prostatakrebs

    - operative Therapie von Hodenkrebs, Nebennierentumoren, Penistumoren

    • Operative Inkontinenzchirurgie bei Mann und Frau, bis hin zum künstlichen Schließmuskel
    • Chemo- und Immuntherapie bei fortgeschrittenen Tumoren der Prostata, Harnblase, Nieren oder Hoden
  • Beteiligte Fachkliniken im Zentrum

    Kliniken Marien-Hospital Wesel:

    Klinik für Urologie und Kinderurologie (Belegabteilung)

    Chefarzt Dr. med. Andreas Stammel
    Facharzt für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie und Palliativmedizin
    Leiter des Prostatazentrums

    Chefazrt Dr. med. Miguel Garcia Schürmann
    Facharzt für Urologie, Medikamentöse Tumortherapie, Andrologie und Palliativmedizin
    Leiter des Prostatazentrums

    Chefarzt (Belegarzt) Dr. med. Patrick Follmann
    Facharzt für Urologie und Medikamentöse Tumortherapie
    Leiter des Prostatazentrums

Unser Greenlight-Laser

Der grüne Laser gilt bundesweit als Vorreiter in der Lasertherapie. Die Behandlung ist praktisch unblutig und der Patient kann das Krankenhaus nach einem oder zwei Tagen wieder verlassen.

Greenlight-Laser
Greenlight-Laser

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

22.05.2019, 11:00 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Mutmachsprechstunde für Brustkrebs-Patientinnen

Die "Mutmachsprechstunde" haben zwei Brustkrebs-Patientinnen nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Chemotherapie eingerichtet. Sie berichten von ihren Erfahrungen, beantworten Fragen und wollen Zuversicht im Umgang mit der Krebserkrankung verbreiten. Ein Angebot der Klinik für Senologie unter Leitung von Chefäztin Dr. Daniela Rezek.

29.05.2019, 14:30 UhrMarien-Hospital, Pastor-Janßen-Straße 8-38, 46483 WeselMarien-Hospital Weselöffentlich

Sprechstunde Naturheilkunde

Spechstunde "Naturheilkunde" für Patientinnen und Patienten, die eine Anti-Krebstherapie erhalten, mit Dr. med. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Ästhetische Chirurgie, Leiterin des Brustkrebszentrums am Marien-Hospital Wesel.

03.06.2019, 15:00 UhrHaus der Gesundheit, Pastor-Janßen-Straße 2, 46483 Wesel, im 2.OGMarien-Hospital Weselöffentlich

ALLE TERMINE ANZEIGEN

 

Erfolgreiche Re-Zertifizierung nach Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft: Brustkrebszentrum erfüllt höchste Standards für eine patientenzentrierte Versorgung

Dieser Erfolg macht stolz: Mit Bravour bestand jetzt das Brustkrebszentrum des Marien-Hospitals die erste Re-Zertifizierung nach OnkoZert. Dieses Qualitätssiegel vergibt die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) unter Mitwirkung der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Brustheilkunde) nach Überprüfung der Kriterien durch Auditoren von OnkoZert.

Senologie am Marien-Hospital und Uniklinik Tübingen kooperieren bei der Entwicklung von Brustimplantaten aus körpereigenem Gewebe

Brustimplantate aus körpereigenem Gewebe könnten Implantate aus Silikon, Kochsalz oder anderen Fremd-Materialien überflüssig machen und wären ein enormer Fortschritt in der Behandlung von Brustkrebs-Patientinnen. Um diese Entwicklung zu fördern, besuchte Prof. Dr. Markus Hahn, Leiter der Experimentellen Senologie am Universitäts-Brustzentrum Tübingen, Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Klinik für Senologie und Brustgesundheit am Marien-Hospital, einer Einrichtung der pro homine gGmbH.

Management des Marien-Hospitals Wesel treibt die strategische und personelle Entwicklung der Klinik weiter voran – neues Ärztliches Direktorium

Das Marien-Hospital Wesel hat ein neues Ärztliches Leitungsteam: Dr. Marc Achilles (Foto, Mitte) ist Ärztlicher Direktor, Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen (2.v.r.) sein Stellvertreter. Das Ärztliche Direktorium bildet mit dem stv. Geschäftsführer Karl-Ferdinand von Fürstenberg (l.) und der zentralen Pflegedirektorin Sylvia Guth-Winterink die Betriebsleitung des Krankenhauses. Dieses Managementteam agiert in enger Abstimmung mit pro-homine-Geschäftsführer Johannes Hartmann (r.), um das...

ALLE NEUIGKEITEN ANZEIGEN